Neuigkeiten

Covid-19

15.04.2020 13:05
Due to measures taken by the Government to curbe the spread of covid-19, lessons were suspended. Our teachers and the team  will need to be supported in various ways. We are looking forward to any support offered to us.
Weiterlesen

WELCOME TO

ST. PADRE PIO YOUTH INITIATIVE

ENGLISH

This is a community based organisation. The thought of it and organisation has taken a few years but its official launching and registration took place in August 2015. The main objectives of this organisation are to identify, organise, train and empower youth who are talented in different fields but especially music. The organisation is at the moment located at Nkozi catholic parish in Nkozi subcounty registered NK2/2265 and  in Mpigi District reg YCG/R/4857.

The organisation houses a Ugandan-German cultural centre, where the youths are being trained. The future plan is to construct a centre in Mpigi, where the organisation managed to acquire a plot of land.

With the help of Mr. Kabuye Robert, the community organised itself to seek out talents that can be of use to the society but have lack resources. Together with Rev. Fr. Bukenya, curate in the parish, at that time, some talented but needy youth were sorted out. Some of these have been trained and are now perfroming with the dance troup or with the Brass Band of the centre.

The need is now to train and empower them further. We therefore need support in any form. Be it learning material, music instruments or advice. The organisation is therefore making a bid to raise funds to meet these needs. Some of the spotted ways are through concerts.

Thanks goes to Matthias Edler von Pollak, chairman of Tonkünstlerverband Passau, together with Kammermusiker Gregor Berg and Uwe Stiller, Manager with specialisation in the field of culture, for their support and innovations.

Thanks goes aiso to the Tonkünstlerverband for support rendered. With their help, we have been able to organise  concerts in Germany and in Uganda. In 2016 and 2017 workshops were held in Kampala and in Nkozi. At these workshops, teachers and learners were trained and equipped with the necessary musical skills. In 2017 the centre received a donation of instruments from various people in Germany and from the music school of Passau. These were collected by the Tonkünstlerverband under the chairmanship of Matthias.

We thank Prof. Dr. Ing. Bruno Kauhsen who came on board and drew the plans for the new centre in Mpigi.

 DEUTSCH

Gründung:  August 2015, im August 2016 dann Präsentation durch dt.-ugandische Konzerte in Deutschland und in Uganda, u.a. im Nationaltheater in Kampala mit Aufzeichnung durch das ugandische Fernsehen. Unter den Gästen u.a. dt. Botschaft und Goetheinstitut.    Mehrere Workshops in Uganda für Holz- und Blechbläser durch Künstler und Pädagogen des Tonkünstlerverbandes. Übergabe erster Instrumentenspenden aus Deutschland. Sofortige Aufnahme des Unterrichtsbetriebes für Blechbläser, Chor und Tanz durch einheimische Pädagogen an den Wochenendtagen, finanziert durch den Trägerverein. Im Frühjahr 2017 Aufnahme der Institution als beitragsfreies Mitglied in den Tonkünstlerverband Passau e.V.

Fortsetzung:  Im Juli 2017  Workshop Chor und Bläser mit Lehrkräften des TKV Passau. Einstudierung u.a. Turmbläsermesse von Fridolin Limbacher durch Uwe Stiller. Aufführung anlässlich eines Festhochamtes für die Musikschule in der Pfarrkirche Nkozi. Anschließend musikalisch umrahmter Festakt mit Vertretern aus Kirche, Politik  (national und international), UNO und der Bevölkerung. Feierliche Übergabe weiterer aus Deutschland gespendeter Instrumente (private Geschenke/Nachlässe und Überlassung durch die Städtische Musikschule Passau).                                          

Der TKVPassau beabsichtigt, durch regelmäßige Präsenz vor Ort, jährliche Workshops, die sich an den aktuellen Bedürfnissen und instrumentellen Möglichkeiten ausrichten und der weiteren Versorgung der Schule mit Instrumenten und Unterrichtsmaterial, die Aufrechterhaltung, Fortführung und den      Ausbau des Unterrichtsbetriebes zu unterstützen. Für 2018 sind neben instrumentellen Workshops für Lehkräfte und Schüler zwei Unterweisungen zur Instrumentenpflege und -reparatur durch einen Instrumentenbauer in Vorbereitung.

Sitz:  Derzeit in Räumen des katholischen Pfarrhauses in Nkozi, ca. 80 km südlich von Kampala.

Langfristig:  Errichtung eines eigenen Musikschulgebäudes auf einem bereits durch den Trägerverein erworbeben Grundstück in Mpigi. Dieser Ort liegt auf halber Strecke zwischen Nkozi und Kampala. Die Pläne für das Gebäude wurden und werden durch den Architekten Prof. Dr. Bruno Kauhsen, bis 2016 FH Oldenburg, unentgeltlich erstellt und über ein ugandisches Architekturbüro bei den entsprechenden Behörden zur Genehmigung eingereicht. Die Schule soll nach und nach modulartig errichtet werden, ausgerichtet an den finanziellen       Gegebenheiten. Neben Unterrichtsräumen beinhalten die Pläne auch einen Vortrags-/Konzertsaal, Gästezimmer für z.B. Workshopdozenten aus Deutschland, eine Mensa-/Kücheneinheit für die komplette Betreuung der Schüler ab Mittag bis zum Abend, bzw. ganztags am Wochenende.

Auch nach Fertigstellung des Schulgebäudes soll die jetzige Unterrichtssituation  in Nkozi erhalten bleiben und als Zweigstelle fortgeführt werden.

Finanzierung:  Der laufende Unterrichtsbetrieb wird derzeit durch den Trägerverein finanziert. Die kath. Kirche hat dem Verein 3,5 ha Land zur  Verfügung gestellt, auf dem Mais angebaut werden soll. Der Ernteerlös kommt der Schule zugute. Schüler und ihre Angehörigen können bei der Feldarbeit helfen, um so die Finanzierung ihres Unterrichtes zu sichern. Die Organisation übernimmt der Trägerverein.

Der Beitrag des TKVPassau liegt im künstlerisch-pädagogischen Bereich, in der Organisation und der Durchführung von Workshops und Fortbildungsveranstaltungen durch bestens ausgebildete Fachkräfte und langfristig auch in der Organisation von interkulturellem Austausch, sowohl von Lehrkräften und Künstlern, als auch von Schülern. Darüber hinaus propagiert er  die Gründung eines Unterstützungsvereins in Deutschland, um breit aufgestellt  auf die Suche nach potenten Sponsoren gehen zu können.

Zweck: Talentförderung im interkulturellen Bereich, insbesondere für bedürftige Kinder und Jugendliche der ländlichen, bisher absolut unterversorgten Region im Vikariat “Mitala-Maria”.

Vision:  Professionell ausgebildete junge Menschen, die in der Lage sind, ihre, durch unsere Hilfe erworbenen, interkulturellen musischen Fähigkeiten und Denkansätze auch in Ihrem Umfeld weiterzugeben.

Unterstützung: Unser Projekt haben wir im Umfeld der katholischen Kirche angesiedelt. Diese  ist nach unserer Erfahrung eine der verlässlichstenen sozial denkenden und arbeitenden Säulen der ugandischen Gesellschaft. Seine Exzellenz, der  Erzbischof von Kampala, Cyprian Kizito Lwanga, unterstützt uns offiziell bei der Suche nach Sponsoren.

 



Kontakt

St.Padre Pio Youth Initiative

C/O NKOZI CATHOLIC PARISH
P.O.BOX 4349 KAMPALA UGANDA
Matthias von Pollak
Blumenthalstraße 25
94127 Neuburg am Inn

+256782959537
+4917650001996
Spendeaktion:
Tonkünstlerverband Passau
Verein Freunde Bayerischer Tonkünstler
IBAN: DE48 702 5015 0000 9872 912
KSK München Starnberg
Verwendungszweck: Ugandaprojekt TKV Passau